Vorteile sowie Wirkung und von CBD Öle

Cannabidiol (CBD) ist ein natürlicher Wirkstoff, der heute von immer mehr Menschen zur Behandlung von Schlafstörungen, Angstzuständen, Schmerzen oder anderen Erkrankungen eingesetzt wird.

Cannabidiol, besser bekannt als CBD, enthält sehr viele verschiedene Wirkstoffe, die als “Cannabinoide” bezeichnet werden. Diese Komponenten werden aus der Cannabis- oder Marihuana-Pflanze extrahiert [1].

Ein weiterer, besser bekannter Bestandteil von Cannabis ist THC – eine psychoaktive Substanz, die für das “High”-Gefühl von Marihuana verantwortlich ist. Im Gegensatz zu THC ist CBD jedoch keine psychoaktive Substanz. Die bestehenden Unterschiede und die Funktionsweise von CBD oder CBD-Öl beim Menschen werden in diesem Artikel ausführlich erörtert.

Obwohl der Medienrummel um das CBD-Öl nun viele Menschen zum Kauf veranlasst, suchen einige immer noch nach bestätigten Informationen und nachgewiesenen Behauptungen über die Wirkung und den Nutzen von Cannabidiol.

Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, ist dieser Artikel die perfekte Quelle, um mehr über die Vorteile und den Wirkungsmechanismus von Cannabidiol und CBD-Öl zu erfahren.

WAS IST CBD-ÖL?

CBD-Öl: Wirkungen und Nutzen für den Menschen

Vorteile von CBD Öle:

CBD ist anders. Im Jahr 2013 wiesen Wissenschaftler in einer im British Journal of Clinical Pharmacology veröffentlichten Studie die antioxidative, antimikrobielle, krampflösende und entzündungshemmende Wirkung von CBD nach. Grund genug, die Vorteile des CBD-Öls genauer zu untersuchen.

Das CBD ist eine von vielen Komponenten der Hanfpflanze. THC war bis vor kurzem der einzige Wirkstoff, auf den sie sich die Menschen konzentrierten, nicht wegen seiner heilenden Wirkung, sondern wegen seiner psychoaktiven Wirkung.

CBD-Öl wird hergestellt, indem CBD aus der Cannabispflanze extrahiert und dann der Wirkstoff mit einem Trägeröl wie MCT-Öl oder Hanföl gemischt wird. Dies verbessert die Fähigkeit des Körpers, es aufzunehmen, und führt zu einer Reihe interessanter Vorteile für den Menschen.

Folgende Punkte wurden von Wissenschaftler in Studien offiziel bestätigt.

CBD-Öl kann Depressionen lindern

  • Die situative und langfristige Depression ist eines der häufigsten Krankheitsbilder in unserer Gesellschaft und kann sich sehr negativ auf das Leben der Betroffenen auswirken.
  • Depressionen werden in der Regel mit herkömmlichen psychotropen und synthetischen Medikamenten behandelt, die in vielen Fällen unvermeidlich geworden sind. Im Anfangsstadium der Depression scheint es jedoch eine viel nachhaltigere Lösung zu geben: das CBD-Öl
  • Mehrere Studien haben positive Wirkungen von CBD-Öl bei Menschen mit leichten Depressionen gezeigt [14, 15]. CBD-Öl reduziert auch die Symptome von Depressionen und verbessert die Qualität des Schlafs und die zum Einschlafen benötigte Zeit [16]. Es hat eine ähnliche Wirkung wie das Schlafhormon Melatonin.
  • Eine weitere Methode zur Behandlung leichter Depressionen ist die natürliche Erhöhung Ihres Dopaminspiegels. Regelmäßige Bewegung, richtige Ernährung, Meditation und Yoga können genauso wirksam sein wie CBD-Öl.


CDB-Öl kann Ängste enthalten.

  • In einer kürzlichen Reihe von Studien konnten Wissenschaftler die angstreduzierende Wirkung von CBD-Öl nachweisen. Das Öl scheint bei sozialphobischen Patienten zu wirken und soll bei der Behandlung von Zwangsstörungen und posttraumatischem Stress wirksam sein.
  • Andere Studien haben eine präventive Wirkung von CBD-Öl auf die Angst vor öffentlichen Reden festgestellt; 2011 behandelten Wissenschaftler eine Gruppe von 24 Personen mit CBD-Öl oder Placebo.
  • Die Probanden nahmen 1,5 Stunden vor der Scheinrede CBD oder Placebo ein; diejenigen, die CBD-Öl einnahmen, berichteten, dass sie weniger Angst hatten, ihre Leistung verbesserten und sich auf der Bühne wohler fühlten [10].

CBD-Öl gegen Schmerzen


Marihuana wird seit Tausenden Jahren zur Behandlung chronischer Schmerzen verwendet

  • Wissenschaftler haben die schmerzstillende Wirkung des Wirkstoffs in Studien offiziell bestätigt. Der positive Effekt steht im Zusammenhang mit der Wirkung der CBD auf das menschliche Endocannabinoid-System (ECS).
  • Das menschliche Endocannabinoid-System kontrolliert eine Reihe von Funktionen wie Hunger, Schlaf, Appetit, Immunreaktionen und das Immunsystem. Schmerzen [3]. So reduziert die CBD Schmerzen, indem sie die Aktivität ihrer Endocannabinoid-Rezeptoren und verwandter Neurotransmitter beeinflusst [4].
  • Mehrere Tier- und Humanstudien haben die schmerzstillende Wirkung von CBD-Öl nachgewiesen [5, 6]. Dies ist ein ausreichender Grund, das Öl bei akuten oder chronischen Schmerzen zu verwenden.

Eine neuroprotektive Wurkung kann CBD-Öl auch haben

  • Wissenschaftler glauben, dass CBD-Öl Menschen mit neurologischen Störungen helfen kann, die die Laktame und andere Nervensysteme des Körpers beeinträchtigen.
  • Tatsächlich ist die Behandlung von Epilepsie oder Multipler Sklerose eine der am häufigsten zitierten Anwendungen von CBD-Öl. In der Klinik wird CBD jedoch häufig in Kombination mit THC eingesetzt. Eines der bekanntesten Kombinationsprodukte ist Sativex.
  • Sativex ist ein orales Spray mit einem relativ starken Sicherheitsprofil und wird in den meisten wissenschaftlichen Studien verwendet. Beispielsweise zeigte eine Studie zu Sativex bei einer Versuchsgruppe von 250 Personen eine 75 Prozent Verringerung der Anfälle und eine Entspannung.
  • Eine andere Studie zeigte, dass Patienten mit Parkinson-Krankheit ihre Lebens- und Schlafqualität nach dem Konsum von CDB-Öl verbessert hatten].

Obwohl zusätzliche Studien erforderlich sind, um diese Effekte zu 100 % zu validieren, besteht bereits eine ziemlich hohe Wahrscheinlichkeit, dass CBD-Öl ein hervorragender Weg ist, Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit in einer Vielzahl von Bereichen zu verbessern.

Das Endergebnis.

Die Einnahme von CBD ist ein Trend in der Gesellschaft, der zum Teil auf soliden Ergebnissen und zum Teil auf überschwänglichen Marktinformationen beruht.

Die Vorteile, die wir in diesem Artikel diskutieren, basieren auf wissenschaftlich belegten Behauptungen, Untersuchungen und Studien. Einige weitere und vorher erwähnte Vorteile des CBD-Öls, die bisher nachgewiesen wurden, sind

  • Vorübergehende Schmerzlinderung.
  • Antipsychotische Wirkungen von CBD-Öl
  • Auswirkungen auf Ängste und Stress
  • Verringern Sie Übelkeit und Erbrechen.
  • Positiver Einfluss auf Diabetes-Symptome
  • Verminderung einer leichten Depression
  • die sichtbaren Symptome der Akne zu reduzieren
  • Neuroprotektive Wirkungen von CBD-Öl
  • Zusätzlich zur Senkung des Blutdrucks.

Quelle: Author Bio: Farshad Zand

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *